Neuheiten 2014Merida Big.Seven

Wie eine zum Angriff bereite Kobra: Das neue 27.5-Zoll-Mountainbike BIG.SEVEN präsentiert sich speziell im MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM-Design als absolutes Highlight für Racer und alle Hardtail-Fans im MERIDA-Programm 2014. Von unseren Profis der Mountainbike-Weltspitze gefordert und gemeinsam mit ihnen entwickelt, bietet das BIG.SEVEN eine Reihe von Vorzügen und Eigenheiten, die es als absolut eigenständige Lösung zwischen den fest etablierten Hardtails O.NINE und BIG.NINE positionieren.

Grundsätzlich empfiehlt sich die neue Laufradgröße 27.5" für all diejenigen, denen Twentyniner-Mountainbikes etwa zu groß, zu wenig wendig oder zu träge erscheinen, die aber dennoch nicht auf die physikalischen Vorzüge eines größeren Laufradmaßes gegenüber 26 Zoll verzichten möchten. Mit seinen 584 Millimetern Felgenaußendurchmesser orientiert sich das auch „650B“ genannte Maß etwas stärker an den 559 Millimetern eines 26-Zöllers (+25 mm), bewegt sich aber in die Richtung der 622 Millimeter eines Twentyniners (-38 mm). Daraus folgt, dass 27.5-Zoll-Bikes die Agilität und Spritzigkeit kleinerer Laufräder aufweisen, dabei jedoch ebenso über verbesserte Roll-, Traktions- und Komforteigenschaften verfügen wie MTBs mit größeren Rädern.

Allerdings ist das BIG.SEVEN alles andere als nur „irgendein“ neues 27.5-Zoll-Bike. Denn neben den grundsätzlichen Vorzügen dieser Laufradgröße verfügt es vielmehr über eigenständige technische Feinheiten, die ihm die MERIDA-Ingenieure in enger Abstimmung mit den Profis des MULTIVAN MERIDA BIKING TEAMs eingehaucht haben und die es zu einem der stärksten MTB-Hardtails dieser neuen Generation machen.

Direkt auf den ersten Blick fällt dem faszinierten Betrachter die ausgesprochen cleane Optik des BIG.SEVEN ins Auge. Neben seiner extravaganten und kantigen Rahmenform erreicht dieses Rad seinen eigenständigen Look in erster Linie durch zwei absolute Neuheiten in der MERIDA-Historie: Zum einen sind alle Züge – neben den Schalt- also auch die hintere Bremsleitung – sauber im Rahmeninneren geführt, zum anderen wurde die hintere Scheibenbremsaufnahme ins Rahmendreieck zwischen Sitz- und Kettenstrebe verlegt.

Dabei garantiert die Innenverlegung aller Leitungen vor allem eine durchweg hohe und langfristig zuverlässige Performance unabhängig von äußeren Einflüssen wie Nässe, Schlamm und Staub. Die neu gewählte Position des Bremssattels verlängert die effektiv frei tragende Länge der Hinterbaustreben und damit deren Flex-Eigenschaften – ein Hauptpostulat der MERIDA-Elite-Biker speziell auf im Stehen zu meisternden Abfahrten. Auch die Form der Streben trägt dazu bei: Weniger hoch, dafür aber breiter dämpft der Hinterbau vertikal besser. Unterstützt wird dieser gesteigerte Flex durch die ebenfalls überarbeitete Verbindungsstelle der Sitzstreben am Sitzrohr: Diese setzen nun tiefer an und geben damit der die Sattelstütze aufnehmenden Region mehr Bewegungsfreiheit. Zusätzlich verfügt der BIG.SEVEN-Hinterbau über die bewährte „Bio Fiber Damping Compund“-Technologie mit natür­lichen Flachsfasern innerhalb der Carbonmatrix für eine optimale Vibrationsabsorption.

Etablierte Technologien wie ein von oben 1 1 / 8 auf unten 1,5 Zoll anwachsendes Steuerrohr („Tapered Steerer“) für maximale Lenkkopf-Steifigkeit bei geringstmöglichem Gewicht, eine Steckachse am Hinterbau für einen schnellen und schleiffreien Einbau des Hinterrades bei gleichzeitig erhöhter Steifigkeit oder das mächtige BB30-Tretlager für eine optimale Kraftüber­tragung sind Zeugen der Highspeed-Gene, die das BIG.SEVEN in sich trägt – nicht nur als Arbeitsgerät des MULTIVAN MERIDA BIKING TEAMs.

In Deutschland steht das BIG.SEVEN in seiner Premierensaison in zwölf aufregenden Varianten zur Verfügung: Vom Einsteigermodell BIG.SEVEN 40 über die TFS-Modelle mit ihren im aufwendigen „Techno Forming System“-Verfahren hergestellten Rahmenformen oder die LITE-Editionen, die in ihrer Optik dem Carbonrahmen in nichts nachstehen, bis hin zur ultraleichten Profi-Edition BIG.SEVEN CF TEAM eröffnet MERIDA jedem neuen 27.5"-Fan den Weg zur überzeugenden neuen Laufradgröße.

Komfort spart Körner

Die MERIDA-eigene „Flex Stay“-Technologie ermöglicht herausragende Komfortwerte am Hardtail-Hinterbau. Das reduziert die Belastung auf den Fahrer und spart somit dessen Kraft.

Aufgeräumt und unanfällig

Innenverlegte Züge verbessern nicht nur die Optik eines Bikes, sondern gewährleisten ganz praktisch dessen langfristige Top-Funktion durch reduzierte äußere Einflüsse.

Durchdachte Details

Die Aufnahme der hinteren Bremse sitzt beim BIG.SEVEN im Rahmendreieck. Das verbessert die Flexibilität der Kettenstrebe und damit den Hinterbaukomfort.