MTB Team FAHRERRUDI VAN HOUTS

Für Rudi van Houts kannte die Saison 2012 zwei besondere Highlights: Die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London und die erneute Auszeichnung zum Niederländischen Mountainbiker des Jahres. Zusammen mit José Hermida startete Rudi van Houts stark in die Saison, als die beiden Anfang März das Andalucia Bike Race in Südspanien dominierten und er das Bundesliga Rennen in Münsingen gewann. Bei den Crosscountry-Europameisterschaften in Moskau fuhr van Houts auf Rang Sechs, und an den Weltmeisterschaften in Saalfelden erreichte der Niederländer in Diensten des MULTIVAN MERIDA BIKING TEAMs Rang 12. Dazu kamen zwei Top15-Platzierungen bei den Worldcup-Rennen in Windham und Houffalize. Am Ende dieser soliden Saison brachte ihm dies Rang 23 in der Gesamtwertung des Worldcups und Rang 26 in der UCI-Weltrangliste.

 

Weltrangliste 26 (Vorjahr 21)

Grösse 177 cm

Gewicht 65 kg

Wohnort Luyksgestel (NED)

Geburtsdatum 16.01.1984

Erlernter Beruf Architectural engineering

Trainer Yvo van Herck

Hobbies Freeriding, going out with friends

Familienstand Single

Website www.rudivanhouts.com

Erfolge

2012 Gesamtsieg und mehrere Etappensiege am Andalucia Bike Race, 6. Rang an den Crosscountry-Europameisterschaften, 12. Rang an den Cross Country-Weltmeisterschaften, 17. Rang an den Olympischen Spielen in London, Resultate im Worldcup: 13. in Windham, 15. in Houffalize, Sieg Bundesliga in Münsingen, Niederländischer Mountainbiker des Jahres

2011 3 Top 15-Platzierungen Weltcup, 1. Platz Niederländischen Meisterschaften, 5. Platz Europameisterschaften, 2. Platz Averbode

2009 Weltcup-Platzierungen: Pietermaritzburg (18.), Champéry (22.), Mont-Sainte-Anne (23.), Offenburg (25.), Houffalize (26.), Madrid (28.), Rang 30 Weltmeisterschaften, Rang 15 Europameisterschaften

2008 2. Rang Holländische Meisterschaft Cross Country, 14. Rang Europameisterschaft Cross Country, 12. Rang Weltmeisterschaft Cross Country, 15. Rang World Cup – Canberra, Olympiateilnehmer Peking

2007 2. Rang Holländische Meisterschaft, 17. Rang Europameisterschaft Cross Country, 18. Rang Weltmeisterschaft Cross Country, 3. Rang Absa Cape Epic / Gesamtwertung, 1. Rang VTT Tour de L’Hexagonal / Gesamtwertung