eONE-FORTY LIMITED

DESIGN TRIFFT AUF ALUMINIUM

MEHR ERFAHREN

Unterschiedliche Fahrer haben unterschiedliche Ansprüche und bestimmte Strecken und Trails werden besser auf einem perfekt passenden Bike in Angriff genommen. Vor diesem Hintergrund haben wir das eONE-FORTY LIMITED EDITION entwickelt. Auf den ersten Blick ist das Bike dem neuen eONE-SIXTY LIMITED EDITION sehr ähnlich, aber wenn man etwas genauer hinschaut, werden die Unterschiede deutlich. Es besteht Erklärungsbedarf!

Mit dem eONE-FORTY erweitern wir die MERIDA Performance-E-Mountainbike-Familie um ein völlig neues Modell. Durch seine weniger aggressive Geometrie und den 140 mm Federweg ist es kletterfreudiger als das eONE-SIXTY. Die niedrigere Vorderachse und der steilere Sitzwinkel machen das eONE-FORTY zu einem großartigen Uphill-Bike. Es ist auf langen und anspruchsvollen Anstiegen ebenso zu Hause wie auf technischen Abfahrten und Singletrails. Die neue Geometrie und das neue Rahmendesign verleihen dem Bike einen sehr spielerischen Charakter und machen es präzise und schnell. Im Vergleich zum nicht motorisierten Allrounder, der das Handling und die Verspieltheit des eONE-FORTY stark inspiriert hat, kann der Fahrer die Vorteile des enorm leistungsfähigen Shimano-Motors genießen, der selbst anspruchsvolle Anstiege leicht gelingen lässt.

Von unserem "ursprünglichen" eONE-SIXTY haben wir gelernt, dass unsere langlebigen E-Mountainbikes oft abseits der raueren Pisten und Trails eingesetzt werden, für die sie prädestiniert sind. Aufgrund der Vorteile von mehr Federweg, größeren Reifen und komfortabler Geometrie, nutzt eine große Gruppe von Fahrern die Bikes als eine Art "SUV"-Bike, da sie eine gute, komfortable und leistungsfähige Alternative zu einem "normalen" Mountainbike bieten. Wir sind überzeugt, dass das eONE-FORTY perfekt in diese Kategorie passt.

Egal ob Sie einen enorm leistungsfähigen Trail-Begleiter mit vielen Reserven oder eine zuverlässige und vertrauenerweckende Mountainbike-Alternative suchen: Unser neues eONE-FORTY LIMITED EDITION sollte ganz oben auf Ihrer Liste stehen.

EINSATZBEREICH

Ob Geometrie, Federweg oder Spezifikationen: Das eONE-FORTY LIMITED EDITION eignet sich, wie auch die Pendants aus Carbon, perfekt für Trail-Riding, aber auch für längere Ausfahrten. Egal ob spielerischer Trail oder mehrtägige Fahrt über die Alpen, unser neues Vollaluminium Trail E-Bike ist stets ein treuer Begleiter.

Abseits der Trails und der Langstreckentauglichkeit ist das eONE-FORTY LIMITED EDITION auch ein sehr leistungsfähiges und gutmütiges SUV-Bike. Durch den Federweg sowie die bequeme und aufrechte Fahrposition verleiht das eONE-FORTY viel Selbstbewusstsein und bietet eine echte Alternative zum "normalen" Mountainbike. Wird ein zweiter Akku oder ein Ladegerät mitgeführt, gibt es (fast) kein Limit für ganztägiges Fahren oder mehrtägige Ausflüge.

WICHTIGE KOMPONENTEN

Smart Entry

Züge, Hüllen und Bremsleitungen werden mit Einsätzen auf Zug verlegt, damit Sie bei der Fahrt im Gelände oder auf holprigem Untergrund nicht klappern. Die Smart Entry Einsätze sind komplett austauschbar und kommen mit Di2 ebenso klar wie mit Hydraulikleitungen, Brems- und Schaltzügen.

Energy Guard

Eine Zwei-Komponenten-Akku-Abdeckung für den perfekten Schutz des Energieträgers. Die weichere (äußere) Schicht reduziert Geräusche, dichtet das Unterrohr perfekt ab und absorbiert Steinschläge. Die härtere (innere) Schicht verhindert eine Beschädigung des Akkus und sorgt für die strukturelle Form. Alle für eine perfekte Passform wichtigen Teile, wie das Gummiband und die O-Ringe, sind austauschbar.

Hinterbau

Ähnlich wie das Hauptrahmendreieck ist auch der Hinterbau, den wir auch bei der Carbon-Version verwenden, aus Aluminium gefertigt. Er kann mit einer fantastischen Haltbarkeit und Steifigkeit aufwarten und ist einer der stärksten Hinterbauten die MERIDA je gebaut hat. Zusätzlich können Ersatzteile an unterschiedlichen Bikes verwendet werden.

Shimano STePS E8000 Motor

Maximaler Fahrspaß auf jedem Leistungsniveau stand im Mittelpunkt des Designs und Konzepts der Shimano STePS-Systeme. Die Motoren sind in Bezug auf intuitive Bedienung optimiert und bieten trotz ihrer beeindruckenden Leistung ein natürliches und organisches Fahrerlebnis. Der E8000 Antrieb liefert eine maximale Leistung von 70 Nm und eine maximale Unterstützung von 300%. Darüber hinaus reagiert der Motor ohne spürbare Verzögerung sofort auf jede Belastung des Pedals, was wesentlich zur intuitiven Bedienung und Agilität des Systems beiträgt. Ein ebenso wichtiges Merkmal des Motors ist, dass sobald die Pedale nicht mehr belastet werden, auch der Motor die Unterstützung unwillkürlich einstellt. Durch die kompakten Einbaumaße, kann das System perfekt in das ganzheitliche Rahmendesign integriert werden.

Vario-Sattelstütze

Unser eONE-FORTY aus Aluminium ist natürlich mit einer MERIDA Vario-Sattelstütze ausgestattet, die es dem Fahrer ermöglicht den Sattel bei steilem Gefälle einzufahren und somit mehr Platz zum Manövrieren und Steuern seines Bikes zu haben. Wie alle unsere E-Bike-Spezialteile wurden auch die Vario-Sattelstützen für ein Systemgewicht von 140 kg getestet und zertifiziert.

Satelliten-Ladebuchse & Ein-/Ausschalter

Der Ein-/Ausschalter sowie der Anschluss für das Ladegerät sind so angeordnet, dass sie leicht zugänglich sind. Der Ein-/Ausschalter ist ins Oberrohr direkt hinter dem Steuerrohr integriert, so dass der Fahrer das System problemlos aktivieren kann. Die Satelliten-Ladebuchse befindet sich oberhalb des Motors an der Verbindung zwischen Unterrohr und Sitzrohr. Perfekt geschützt und dennoch sehr leicht zu erreichen.

MERIDA Mini Toolbox

Die MERIDA Mini-Toolbox ist direkt mit der Unterseite des Sattels verbunden. Darin enthalten ist ein Mini-Tool, das über 2/2,5/3/8 mm Inbusschlüssel, einen Flachkopf- und Kreuzschlitzschraubendreher sowie über 10/25/30 Torxschlüssel verfügt. Perfekt für nahezu jede Reparatur am Wegesrand.

Shimano XT-Antriebsstrang

Der XT-Antriebsstrang von Shimano stellt die perfekte Balance zwischen Haltbarkeit, Funktion und Gewicht dar. Der neue 12-Gang-Antrieb besticht durch präzises Schalten in jeder Situation, einen erweiterten Gangumfang und eine langlebige Leistung, trotz der höheren Belastung durch das Mehrgewicht eines E-Bikes.

Kettenstrebenschutz

Es war uns besonders wichtig, dass unser neues eONE-FORTY so leise wie möglich ist und auch nach längerem Gebrauch so bleibt. Neben der ENERGY GUARD Akku-Abdeckung, die Geräusche reduziert und den Energieträger perfekt schützt, haben wir auch viel Aufwand in unseren neuen Kettenstrebenschutz gesteckt. Der vom Design her an einen Drachen erinnernden Protektor ist um einiges größer und bedeckt fast die gesamte Kettenstrebe, was zur Geräuschminimierung beiträgt.

VERGLEICH eONE-FORTY & eONE-SIXTY

Ähnlich wie ihre Carbon-Cousins teilen auch die Vollaluminium-Versionen des eONE-SIXTY und eONE-FORTY LIMITED EDITION den gleichen Rahmen, unterscheiden sich aber in puncto Fahreigenschaften stark. Der Federweg des eONE-FORTY ist geringer, dadurch reduziert sich der hintere Hub von 150 mm (beim eONE-SIXTY) auf 133 mm. Darüber hinaus verlängert die kürzere 140 mm Federgabel den Reach des eONE-FORTY im Vergleich zum eONE-SIXTY, das mit einer 160 mm Federgabel ausgestattet ist. Daher unterscheiden sich das eONE-FORTY und das eONE-SIXTY auch in ihren Größenbezeichnungen. Beim eONE-FORTY ist ein Rahmen mit 44 cm Sitzrohrlänge beispielsweise die Größe L, beim eONE-SIXTY jedoch eine Größe M. Wir glauben, dass ein Bike mit weniger Federweg agiler und verspielter sein sollte als eines mit mehr Federweg. Der Reach hat darauf einen wesentlichen Einfluss.

Im Vergleich zum eONE-SIXTY ist der Sitzwinkel beim eONE-FORTY fast ein Grad steiler, und die Front ist aufgrund der kürzeren Federgabel und des unteren Steuerrohrs niedriger. Das bringt mehr Gewicht auf das Vorderrad des Bikes und verleiht dem eONE-FORTY bessere Klettereigenschaften, da das Vorderrad erst später steigt als beim eONE-SIXTY. Außerdem ist der Lenkwinkel aufgrund des geringeren Federwegs der Gabel fast ein Grad steiler, so dass sich das Bike bei niedrigeren Geschwindigkeiten satter anfühlt. Ein weiterer Pluspunkt im Uphill.

Ein weiterer großer Unterschied zum eONE-SIXTY besteht darin, dass die Überstandshöhe geringer ist. Der Grund dafür ist der geringere Hub, das tiefere Steuerrohr und die niedrigere Tretlagerhöhe. Besonders Anfängern gibt die geringere Überstandshöhe viel Selbstvertrauen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das eONE-FORTY LIMITED EDITION das kletterfreudigere und alltagstauglichere Bike ist, das auch auf kurvenreichen Strecken etwas mehr Agilität mitbringt. Andererseits ist das eONE-SIXTY LIMITED EDITION bei hohen Geschwindigkeit und auf anspruchsvollen Strecken und Trails extrem leistungsfähig. Obwohl es immer noch gute Klettereigenschaften mitbringt und extrem viel Spaß macht, orientiert es sich in puncto Set-Up und Geometrie klar in Richtung Downhill. Sie haben die Wahl.