TEAM BAHRAIN VICTORIOUS

#RIDE AS ONE

OFFIZIELLE TEAM WEBSITE

Nach vier Jahren als Co-Titelsponsor von LAMPRE-MERIDA trat MERIDA BIKES Anfang 2017 dem neu gegründeten BAHRAIN MERIDA Pro Cycling Team als Hauptpartner bei. Im Anschluss an drei unglaubliche Jahre schloss sich MERIDA BIKES darauffolgend für die Saison 2020 mit dem Team BAHRAIN McLAREN zusammen. Unbestritten bestand das Jahr 2020 aus vielen Herausforderungen sowie Höhen und Tiefen für das Profi-Peloton. Dennoch bleibt MERIDA auch in diesem Jahr dem BAHRAIN Cycling Team, das 2021 unter dem neuen Namen BAHRAIN VICTORIOUS antritt, als offizieller Fahrradausstatter und technischer Partner erhalten. Dadurch können wir uns auch weiterhin voll und ganz darauf konzentrieren, das Team mit dem bestmöglichen Material auszustatten.

In den drei Jahren seines Bestehens konnte das BAHRAIN MERIDA Pro Cycling Team eine beeindruckende Bilanz von 199 Podiumsplätzen erzielen, davon 53 auf dem obersten Treppchen. Trotz der Herausforderungen durch das Pandemie-Jahr 2020, gelang es dem Team eine Reihe positiver Ergebnisse einzufahren (37 Podiumsplätze, davon 9 auf dem obersten Treppchen). Die Erfolge beflügelten das Team, sich auf das nächste Kapitel des Projekts BAHRAIN Cycling Team einzulassen. Bei MERIDA traf dieses Gefühl auf fruchtbaren Boden. Wir sind unheimlich stolz auf das gemeinsam Erreichte. Jetzt ist es an der Zeit, in die Zukunft zu blicken und mit aller Kraft das neue Team BAHRAIN VICTORIOUS zu unterstützen. Den Fahrern des neuen Teams werden drei unterschiedliche Bikes zur Verfügung stehen, so dass jeder sein bevorzugtes Setup wählen und seine Rennmaschine perfekt auf die verschiedenen Terrains, Strecken und Bedingungen abstimmen kann. Für Etappen und Tages-Events werden die Fahrer das MERIDA SCULTURA und das REACTO einsetzen. Das TIME WARP wird als dediziertes TT-Bike für Einzel- und Teamzeitfahr-Etappen genutzt.

Der Kader von Team BAHRAIN VICTORIOUS für 2021: Yukiya Arashiro (JPN), Phil Bauhaus (GER), Pello Bilbao (ESP), Santiago Buitrago (COL), Eros Capecchi (ITA), Damiano Caruso (ITA), Sonny Colbrelli (ITA), Feng Chun-Kai (TWN), Scott Davies (GBR), Jack Haig (AUS), Marco Haller (AUT), Heinrich Haussler (AUS), Kevin Inkelaar (NED), Mikel Landa (ESP), Ahmed Madan (BHR), Gino Mäder (CHE), Jonathan Milan (ITA), Matej Mohoric (SLO), Domen Novak (SLO), Mark Padun (UKR), Hermann Pernsteiner (AUT), Wout Poels (NED), Marcel Sieberg (GER), Dylan Teuns (BEL), Jan Tratnik (SLO), Rafael Valls (ESP), Stephen Williams (GBR) und Alfred Wright (GBR).

TEAM BIKES

Die Team-Bikes von Team BAHRAIN VICTORIOUS werden sich durch das auffällige Farbdesign, dominiert von den Farben Rot und Blau als Repräsentanten der Nationalfarben des Königreichs Bahrain, von der Masse abheben. Nach einer langen Testphase und einer erfolgreichen Saison 2020, wird das Team BAHRAIN VICTORIOUS auch in der Saison 2021 wieder mit Scheibenbremsen unterwegs sein und von der konstanten Bremspower und der verbesserten Modulation profitieren. Einzige Ausnahme: Das TT-Bike TIME WARP. Dank sorgfältiger Konstruktion und viel Liebe zum Detail konnten einige signifikante Gewichtsreduzierungen erzielt werden. Selbst wenn das Gewicht höchste Priorität hat, gibt es mit den SCULTURA DISC Teamrädern unter dem UCI-Gewichtslimit von 6,8 kg keinen Grund, an Felgenbremsen festzuhalten.

Um den Fahrern detaillierte und genaue Informationen über ihre Leistung zu geben, verwendet das Team die neueste Generation von Shimano Dura-Ace R9100-P Powermetern. Shimano stellt außerdem alle funktionalen Komponenten der 9150 Dura-Ace Di2 Gruppe zur Verfügung, einschließlich elektronischer Schaltung und hydraulischer Scheibenbremsen. Bei den Laufrädern vertraut das Team BAHRAIN VICTORIOUS auf die neueste Generation der hervorragenden METRON SL Disc Laufradserie von Vision, die in Bezug auf Felgenform und Carbonstruktur weiter verbessert wurde. Die METRON SL 40 Disc Schlauchreifenlaufräder sind die ultimativen Allrounder, mit einem fantastischen Gewicht von weniger als 1,25 kg pro Satz und einer perfekten Balance aus geringem Gewicht, hoher Steifigkeit und Aerodynamik. Sprinter und Ausreißer werden sich auf die METRON SL 55 Disc konzentrieren, die mit ihrem höheren Felgenprofil eine verbesserte Aero-Performance und eine etwas höhere Steifigkeit im vollen Sprint bieten. Gleichzeitig kann das Lenken bei starkem Seitenwind etwas anspruchsvoller werden. Alle vom Team verwendeten Laufräder werden in Italien von Hand gefertigt und zentriert und drehen sich auf widerstandsarmen Keramiklagern.

Bei den Reifen kommt nur das Beste in Frage, daher verwendet das Team BAHRAIN VICTORIOUS handgefertigte Continental Competition Pro ALX LTD 25 mm Schlauchreifen. Diese Reifen sind bekannt für ihre perfekte Synthese aus ultimativem Grip, äußerst schnellen Rollgeschwindigkeiten und hoher Pannensicherheit. Bei besonderen Bedingungen, wie z.B. Rennen auf Kopfsteinpflaster, wird das Team bei Bedarf auf die Tubeless-Fähigkeit von Continental zurückgreifen. FSA und Vision werden auch die Cockpits und Sattelstützen liefern. Nach einer intensiven Testphase hat sich ein Großteil des Team-Rosters für die einteiligen Vision METRON Vorbau/Lenker-Kombinationen entschieden, die eine überlegene aerodynamische Leistung bieten und die Steifigkeit bei Sprints verbessern. Die Kletterspezialisten des Teams werden, aufgrund ihres unglaublich geringes Gewicht und ihrer Steifigkeit, auf die FSA K-Force Cockpits zurückgreifen. Vision ist außerdem offizieller Ausrüster der einteiligen METRON TT-Cockpits und bietet spezifische, 3D-geformte Verlängerungen für die Führungsfahrer an.

Die Sättel werden von Prologo zur Verfügung gestellt − alle mit Carbonschienen und Carbonschalen. Die Fahrer können zwischen dem PAS-System (mit mittiger Aussparung) und geschlossenen Schalenausführungen wählen. Außerdem kann auf Prologos einzigartiges CPC-Anti-Friction-System auf den Sattelbezügen zurückgegriffen werden. Der brandneue Scratch M5-Sattel wird ebenfalls zur Verfügung stehen. Er bietet eine kompakte Option, die ein höheres Maß an Komfort und ein beeindruckendes Gewicht von nur 140 Gramm bietet.