Das Streben nach dem immer Besseren liegt dem Menschen im Blut. Höher, schneller, weiter – nicht nur im olympischen Jahr 2016 ist dieses ambitionierte Motto auch unseren MERIDA-Ingenieuren heilig. In ihrem Bestreben, immer noch diesen einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zum perfekten Fahrrad weiterzugehen, hat unsere R&D-Abteilung die Messlatte in puncto High-End-Roadbike erneut höher gelegt: Mit der 2016er SCULTURA-Familie ist nicht nur ein neues Arbeitsgerät für die Profis unseres TEAM LAMPRE-MERIDA entstanden, sondern zudem das aktuell leichteste Serienrennrad der Welt – voilà: MERIDA präsentiert das SCULTURA SUPERLITE LTD. (Stand: Dezember 2015)

Weltweit nur in stark limitierter Stückzahl erhältlich (100 Stück über alle MERIDA-Vertriebsmärkte verteilt) und jedes einzelne mit einem persönlich signierten Zertifikat versehen, repräsentiert das SCULTURA SUPERLITE LTD. nichts weniger als die Speerspitze modernster Carbon-Fertigungskunst. Zum ersten Mal kommt seitens MERIDA beim im LTD. eingesetzten „CF5“-Rahmen ein spezielles Produktionsverfahren zum Einsatz, bei dem 400 (!) einzelne Kohlefaserteile um einen speziellen EPS-Styroporkern gelegt werden. So lassen sich perfekt glatte Oberflächen sowie entsprechend dem Belastungsprofil des Rahmens teilweise Wandstärken von beeindruckenden 0,7 Millimetern realisieren – und im Ergebnis ein Rahmengewicht von gerade einmal 680 Gramm (in RH 54)! Zusammen mit der ebenfalls von unseren nur aufs Beste versessenen Ingenieuren eigenentwickelten Carbon-Gabel ergibt sich ein Setgewicht von nur 950 Gramm – die perfekte Basis für das leichteste in Serie gefertigte Rennrad der Welt! Selbstverständlich verlässt sich MERIDA auch bei der Ausstattung eines solchen Kunstwerkes auf die Expertise nur der qualifiziertesten Komponentenspezialisten. 

So kommen mit THM, Sram, AX Lightness und Tune sämtliche Anbauteile aus den Händen von hinsichtlich Performance und Gewicht ebenso ambitionierten Experten. Am Ende bleibt die Waage für das SCULTURA SUPERLITE LTD. bei sensationellen 4,52 Kilogramm stehen – Rekord (für ein Rennrad mit Serienausstattung (RH 54)! Selbstverständlich lässt auch dieses MERIDA jedwede sicherheitsrelevante Prüfung mit einem Lächeln über sich ergehen und ist freigegeben bis zu einem Gesamtgewicht von 90 kg.

So schwer es fallen mag, den Blick von eben dieser Waage abzuwenden: Unser neues High-End-Rennrad kann noch mehr. Mit seinen teilweise aerodynamisch optimierten „NACA“-Rohrprofilen und dem schlanken Steuerrohr inspiriert von der Leistung der Aero-Spezialisten WARP TT und REACTO unterbietet das neue SCULTURA seinen eigenen Vorgänger im Windkanal um Welten. Und auch in Sachen Komfort geht das neue SCULTURA noch einen Schritt weiter als seine letzte Evolutionsstufe – auf diese Weise ergibt sich beim limitierten SUPERLITE LTD. ein Dreiklang aus minimalem Gewicht, maximalem Komfort und modernster Aerodynamik, der wie kaum ein zweites MERIDA-Entwicklungskonzept für Begeisterung sorgt.

Mit seinen vollständig innenverlegten Zügen bzw. Leitungen (komplette Di2-Integration), den aerodynamisch optimierten Shimano „Direct Mount“-Bremsen, Steifigkeitswerten von 50 N/mm bzw. 80 Nm/° (Tretlager/Lenkkopf) sowie seinem höchst effizienten Sram-Red-2x11-Antrieb summiert sich das limitierte SCULTURA SUPERLITE LTD. zu einem der komplettesten Rennräder der Welt – fordere es heraus!

 

 

 


 

HIGHLIGHTS IM ÜBERBLICK

Mit 4,52 Kilogramm in RH 54 ist das 2016er SCULTURA SUPERLITE LTD.
das aktuell weltweit leichteste in Serie gefertigte Rennrad (Stand: Dezember 2015).
Zusammen mit seinen Aerodynamik- und Komfortwerten geht es seiner
Zeit in Sachen Roadbike-Technologie voraus.

+ Rahmengewicht: 680 Gramm
+ Setgewicht inkl. Gabel: 950 Gramm
+ Gesamtgewicht Komplettrad: 4,52 Kilo
+ Lenkkopfsteifigkeit: 80 Nm/°
+ Tretlagersteifigkeit: 50 N/mm
+ Hinterbaukomfort: 120 N/mm