ONE-FORTY 700

Farbeblau/schwarz
Rahmengrössen
S
M
L
XL
RahmenONE-FORTY
GabelFOX 34 FLOAT Performance 27" 150 taper 15
FederbeinFOX FLOAT DPS Performance
SchaltwerkShimano XT GS Shadow+
SchalthebelShimano XT-i
BremshebelShimano XT
BremsenShimano XT-Fin 180 cen ice
KurbelgarniturShimano XT 34-24
KetteKMC X11-1
NabenShimano XT 15 cen / Shimano XT 12-cen
FelgeMERIDA Expert TR
KassetteShimano M7000-11 11-42
ReifenMaxxis DHR II 2.3 TR EXO / Maxxis Forekaster 2.35 TR EXO
SpeichenBlack stainless
VorbauMERIDA Expert TR 35
LenkerMERIDA EXPERT 35 760
SteuersatzBig Conoid S-bearing neck
SattelstützeMERIDA EXPERT Dropper 30.9
SattelPrologo Kappa 3
PedaleDH Comp
Gewicht13.91 kg
Preis
RahmengrössenSMLXL
Oberrohrlänge (TT)560595625650
Sitzrohrlänge (ST)390440480530
Kettenstrebenlänge (CS)445445445445
Lenkwinkel (HTA)67676767
Sitzwinkel (STA)74747474
Tretlagerabsenkung (BD)18181818
Steuerrohrlänge (HT) in mm100110120130
Gabeleinbauhöhe (FO)540540540540
Vorlagerung (R)390423450472
Absenkung (S)592601610620
Radstand (WB)1121115711881215
Überstandshöhe (SH)707748778805
X-TAPER HEADTUBE
Das Beste aus zwei Welten: Außen konifizierte Steuerrohre mit größer dimensioniertem unterem Steuerlager sowie gewichts­sparendem, geringer bemessenem oberen Steuer­lager. „X-Taper Headtubes“ kommen immer mit passender Taper-Schaft-Gabel bzw. entsprechenden Adaptern. Resultat: höchste Steifigkeiten und präzises Lenk­verhalten auch unter herausfordernden Bedingungen, ohne das Gewicht des Rahmens unnötig in die Höhe zu treiben.
12-142 THRU-AXLE
Steckachsen am Vorder- und / oder Hinterrad bieten ver­schiedene Vorteile. Neben ihrer größeren Verwindungs­steifigkeit gewährleisten sie einen unkom­plizierten Einbau des Laufrads bei garantiert immer korrekter Position des Brems­rotors. Denn anders als bei Schnellspanner-­Lösungen ist die Einbau­position des Lauf­rades grundsätzlich fest definiert. MERIDA setzt auf 12-Millimeter-Steckachsen am Hinterrad sowie auf ebenfalls 12 oder 15 Millimeter am Vorderrad.
DOWN TUBE EXIT
Es ist nicht einfach damit getan, Züge, Kabel und Leitungen gut geschützt im Inneren eines Rahmens verlaufen zu lassen. Für eine möglichst große Wartungsfreundlichkeit bzw. einen Austausch sollten diese auch möglichst simpel erreichbar bleiben. Mit „Down Tube Exit“ bietet MERIDA einen optisch ansprechend umgesetzten, einfach zu bedienenden Servicezugang unterhalb des Tretlagers, um sämtliche intern geführten Lösungen im Bedarfsfall warten bzw. austauschen zu können.
DOUBLE STOP 
Im Rahmeninneren geschützt verlaufende Züge und Kabel sind optisch und funktionell eine Bereicherung für jedes Bike – und eine Herausforderung für Ingenieure. Denn nicht viel stört die Ohren des Piloten mehr als ein unablässiges Klappern eben dieser intern verlaufenden Lösungen. „Double Stop“ verhindert bei aktiv arbeitenden Full-Suspension-Hinterbauten eine freie Bewegung im Rahmeninneren effektiv, indem die Züge am Übergang von vorderem zu hinterem Rahmendreieck verklemmt werden.
INTERNAL CABLE
Ein sich vor allem in den letzten Modelljahren immer stärker verbreitender Trend ist das interne Verlegen möglichst vieler Züge und Kabel. Unsere aufwendig geformten Rahmenkon­struktionen mit speziellen Ein- und Austritten für die im Rahmen verlegten Brems- und / oder Schaltzüge bzw. -kabel sind „sauber“ im doppelten Sinne: Die Optik des Bikes wirkt spürbar aufgeräumter, zudem bleiben die Züge wirkungsvoll von Schmutz und Nässe verschont.
SMOOTH WELDING
MERIDA-Aluminiumrahmen sollen nicht nur unter allen Umständen zuverlässig funktionieren, sondern auch optisch maximal überzeugen. Bei unserer „Smooth Welding“-Technologie glättet deshalb ein zweiter Schweißvorgang die zwei Rohre miteinander verbindende Schweißnaht – ein aufwendiger Arbeitsvorgang für eine allerfeinste Optik ohne Festigkeitseinbußen und die beste Voraus­setzung für aufregende Rahmendekore und feine Designdetails.
PROLITE 66 TRIPLE BUTTED ALUMINUM
Millionenfach bewährte Top-Legierung aus hochfestem und gleichzeitig sehr leichtem High-End-Aluminium. Die dreifach konifizierten, an das jeweilige Belastungsprofil optimal angepassten Wandstärken resultieren nicht nur in aufregenden Rahmenformen, sondern vor allem in einem optimalen Gewichts-Steifigkeits-Verhältnis, da immer genau so viel Material eingesetzt wird, wie notwendig – und nicht ein einziges Gramm zu viel.
HFS - HYDRO FORMING SYSTEM
Nicht nur optisch die höchste Kunst, Alu­minium zu bearbeiten: Anders als beim von außen nach innen mechanisch wirkenden TFS („Techno Forming System“) kommt beim aufwendigen „Hydro Forming“ heißes Öl unter hydraulischem Hochdruck zum Formen des Rahmens von innen nach außen zum Einsatz. Verwendete Materialien: Prolite 6066 und Superlite 6016. Ergebnis: aufregende Alu­rahmen auf höchstem Leistungsniveau.
POST-MOUNT DISC
Durch die direkte Befestigung des Post-Mount-Bremssattels am hinteren Ausfall­ende wird das schleiffreie Ausrichten der Bremszange im direkten Vergleich zu IS-Systemen („International Standard“) erheblich erleichtert. Durch den Einsatz ver­schieden großer Adapter sind Post-Mount-Bremsanlagen in einem gewissen Rahmen auf unterschiedliche Bremsscheiben­größen individuell und somit den jeweiligen Erfordernissen entsprechend anpassbar.

Händlersuche

Finden Sie Ihren Händler einfach und bequem
über PLZ, Ort oder den Firmennamen.

 

MEHR GESCHICHTE

MERIDA ist in Bewegung: Seit 25 Jahren steht die Marke für Leidenschaft im Fahrradbau. Hier sind die Infos ... mehr

 


All MountainFull Suspension


ONE-FORTY 700

ONE-FORTY 700

ONE-FORTY 600

ONE-FORTY 600

ONE-FORTY 500

ONE-FORTY 500