RIDE DISC ADVENTURE

Farbegrün (schwarz)
Rahmengrössen
47cm
50cm
52cm
54cm
56cm
59cm
RahmenRIDE DISC AL
GabelRace carbon disc 15
SchaltwerkSram Rival
SchalthebelSram Rival HRD
BremshebelSram Rival HRD
BremsenSram rotor 160
KurbelgarniturSram Rival 42T
KetteKMC X11-1
NabenBearing Disc-15 Road Axle / Bearing Disc cassette
FelgeMERIDA comp 22 disc pair
KassetteSram PG-1130 11-42
ReifenContinental Grand Sport Race 28 fold
SpeichenBlack stainless
VorbauMERIDA Expert OS -5
LenkerMERIDA Expert Compact road OS
SteuersatzBig Conoid S-bearing neck pro
SattelstützeMERIDA carbon Expert SB15 27.2
SattelMERIDA Race
Gewicht9.60 kg
Preis
Rahmengrössen47cm50cm52cm54cm56cm59cm
Oberrohrlänge (TT)518530542555570585
Sitzrohrlänge (ST)470500520540560590
Kettenstrebenlänge (CS)420420420420420420
Lenkwinkel (HTA)717272.5737373
Sitzwinkel (STA)74.574.57473.57373
Tretlagerabsenkung (BD)696969696969
Steuerrohrlänge (HT) in mm140152165180205230
Gabeleinbauhöhe (FO)375375375375375375
Vorlagerung (R)368376379381384391
Absenkung (S)541556570586610634
Radstand (WB)9959981000100310121027
Überstandshöhe (SH)733759777795815843
X-TAPER HEADTUBE
Das Beste aus zwei Welten: Außen konifizierte Steuerrohre mit größer dimensioniertem unterem Steuerlager sowie gewichts­sparendem, geringer bemessenem oberen Steuer­lager. „X-Taper Headtubes“ kommen immer mit passender Taper-Schaft-Gabel bzw. entsprechenden Adaptern. Resultat: höchste Steifigkeiten und präzises Lenk­verhalten auch unter herausfordernden Bedingungen, ohne das Gewicht des Rahmens unnötig in die Höhe zu treiben.
F-MOUNT
Je schöner das Wetter, desto größer der Spaß am Radfahren. Diese einfache Formel erntet zumindest so lange Zustimmung, bis sich eine optisch attraktive und technisch funktionelle Lösung gefunden hat, die eine Integration von Schutzblechen am Rad nicht ausschließt. MERIDA-Bikes mit „F-Mount“ sind ab Werk mit entsprechenden Aufnahmen ausgerüstet, die eine nachträgliche Montage von (teils speziell für Ihr Modell angefertigten) Schutzblechen schnell, simpel und zuverlässig ermöglichen.
15-100 THRU-AXLE
Steckachsen am Vorder- und / oder Hinterrad bieten ver­schiedene Vorteile. Neben ihrer größeren Verwindungs­steifigkeit gewährleisten sie einen unkom­plizierten Einbau des Laufrads bei garantiert immer korrekter Position des Brems­rotors. Denn anders als bei Schnellspanner-­Lösungen ist die Einbau­position des Lauf­rades grundsätzlich fest definiert. MERIDA setzt auf 12-Millimeter-Steckachsen am Hinterrad sowie auf ebenfalls 12 oder 15 Millimeter am Vorderrad.
DOWN TUBE EXIT
Es ist nicht einfach damit getan, Züge, Kabel und Leitungen gut geschützt im Inneren eines Rahmens verlaufen zu lassen. Für eine möglichst große Wartungsfreundlichkeit bzw. einen Austausch sollten diese auch möglichst simpel erreichbar bleiben. Mit „Down Tube Exit“ bietet MERIDA einen optisch ansprechend umgesetzten, einfach zu bedienenden Servicezugang unterhalb des Tretlagers, um sämtliche intern geführten Lösungen im Bedarfsfall warten bzw. austauschen zu können.
C-S POST MOUNT DISC
„Chain Stay Post Mount Disc“ – hinter dieser Technologie verbergen sich drei Erkennt­nisse. Erstens: Eine innerhalb des Rahmendreiecks platzierte hintere „Post Mount“-Bremsaufnahme ist dort bestens geschützt vor äußeren Einflüssen. Zweitens: Der Bremssattel kann sich auf der Kettenstrebe abstützen und die dort eingeleiteten Kräfte optimal verteilen. Drittens: Intern geführte Kabel erreichen die Bremse sauber aus der Kettenstrebe. Ergebnis: ein aufgeräumtes Erscheinungsbild.
INTERNAL CABLE
Ein sich vor allem in den letzten Modelljahren immer stärker verbreitender Trend ist das interne Verlegen möglichst vieler Züge und Kabel. Unsere aufwendig geformten Rahmenkon­struktionen mit speziellen Ein- und Austritten für die im Rahmen verlegten Brems- und / oder Schaltzüge bzw. -kabel sind „sauber“ im doppelten Sinne: Die Optik des Bikes wirkt spürbar aufgeräumter, zudem bleiben die Züge wirkungsvoll von Schmutz und Nässe verschont.
PROLITE 66 TRIPLE BUTTED ALUMINUM
Millionenfach bewährte Top-Legierung aus hochfestem und gleichzeitig sehr leichtem High-End-Aluminium. Die dreifach konifizierten, an das jeweilige Belastungsprofil optimal angepassten Wandstärken resultieren nicht nur in aufregenden Rahmenformen, sondern vor allem in einem optimalen Gewichts-Steifigkeits-Verhältnis, da immer genau so viel Material eingesetzt wird, wie notwendig – und nicht ein einziges Gramm zu viel.
POST-MOUNT DISC
Durch die direkte Befestigung des Post-Mount-Bremssattels am hinteren Ausfall­ende wird das schleiffreie Ausrichten der Bremszange im direkten Vergleich zu IS-Systemen („International Standard“) erheblich erleichtert. Durch den Einsatz ver­schieden großer Adapter sind Post-Mount-Bremsanlagen in einem gewissen Rahmen auf unterschiedliche Bremsscheiben­größen individuell und somit den jeweiligen Erfordernissen entsprechend anpassbar.

Händlersuche

Finden Sie Ihren Händler einfach und bequem
über PLZ, Ort oder den Firmennamen.

MEHR GESCHICHTE

MERIDA ist in Bewegung: Seit 25 Jahren steht die Marke für Leidenschaft im Fahrradbau. Hier sind die Infos ... mehr

 


Road ComfortRoad & Fitness


RIDE DISC ADVENTURE CF

RIDE DISC ADVENTURE CF

RIDE DISC ADVENTURE

RIDE DISC ADVENTURE