• 120mm suspension travel
Rahmengrössen S, M, L, XL
Farbe WHITE (BLACK)
  • Air
  • 130mm suspension travel
  • Tapered
  • 10-50 teeth
  • 12 speed
Bremse vorne Shimano MT-500
Bremse hinten Shimano MT-500
Bremshebel Shimano MT-500
Bremskabel attached
  • 760mm width
  • 20mm rise
Steuersatz FSA NO.47/50
  • 35mm diameter
  • 0° stem angle
Spacer Plastic 10mm*2
Griffe MERIDA Expert EC
Schalthebel Vorne no
Schalthebel Hinten Sram GX Eagle
  • 29x2.4"
  • folding
  • TR EXO 3C
  • 29x2.35"
  • folding
  • TR EXO Dual
Speichen Double Butted Black stainless
Achse hinten JD-QR48R Boost axle 12x148mm
Kette Sram GX Eagle
Umwerfer vorne no
Umwerfer Hinten Sram GX Eagle
  • 30.9mm diameter
  • 0mm setback
  • S: 125mm travel seatpost - M/L/XL: 150mm travel seatpost
Sattel MERIDA Expert CC
Sattelklemme MERIDA Expert
Schutzblech MERIDA MTB lite-front

weighed at frame size L and 29“ wheels (w/o pedals)

Bike Frame Geometry Image
Ramengröße S M L XL
Laufradgrösse 29" 29" 29" 29"
Frame Size Inch 16 17.5 19 17.5
Rahmengröße CM 40 44 48 52
St Seat Tubes Mm 400 440 480 520
Tt Top Tubes Mm 572 592 614.4 636.8
Cs Chain Stays Mm 435 435 435 435
Hta Head Tube Angles Deg 67.3 67.3 67.3 67.3
Sta Seat Tube Angle Deg 75.5 75.5 75.5 75.5
Bd Bottom Bracket Drops Mm 40 40 40 40
Ht Head Tube Lengths Mm 95 95 105 115
Fl Fork Lengths Mm 541 541 541 541
R Reachs Mm 415 435 455 475
S Stacks Mm 607.1 607.1 616.3 625.5
Wb Wheel Base Mm 1140.7 1160.7 1184.6 1208.4
Sh Stand Over Height Mm 703.2 717.6 744.7 770
Body Height Cm < 173 167 - 183 177 - 190 > 187

Highlights

Carbon-Hauptrahmen mit „Nano Matrix“-Technologie für zusätzliche Schlagfestigkeit und hydrogeformter 6066 Aluminium Hinterbau. „Smart Entry“-Verlegung für klapperfreie Züge und Leitungen. Tapered Steuerrohr und Steckachse für präzises Lenkverhalten und Boost Standard Steckachse hinten für mehr Steifigkeit am Hinterbau. Schwimmend gelagerter Dämpfer mit 120 mm Federweg.

Ausgewählte Schrauben können, ohne Gegenhalten auf der gegenüberliegenden Seite, mit einem TORX 30 Schlüssel angezogen werden. Einfach und super schnell, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren! 

Die „Trunnion Mount“ Dämpferbefestigung ermöglicht ein kürzeres Federbein bei mehr Hub. Dank der kugelgelagerten oberen Aufnahme ergeben sich auch ein feineres Ansprechverhalten, gesteigerte Langlebigkeit und perfekte Einstellmöglichkeit.

Die versenkbare Stütze erlaubt es dem Fahrer, den Sattel an Steilstücken aus dem Weg zu räumen und sorgt somit für bessere Manövrierbarkeit und Kontrolle über das Bike. Alle Variostützen verfügen über innenverlegte Züge und einen Remote-Hebel. Das sorgt für eine saubere Optik und erleichtert es, während der Fahrt die Sattelhöhe zu verändern.

Auf der ohnehin bereits sehr vielseitigen Geometrie des Vorgängermodells basierend, haben wir beim neuen ONE-TWENTY die Überstandshöhe weiter minimiert, um dem Fahrer genügend Raum zum Manövrieren zu geben. Zusätzlich wurde der Lenkkopfwinkel abgeflacht und die Kettenstreben um 10 mm gekürzt, was dazu führt, dass das Bike noch verspielter daher kommt. Eine perfekte Kombination aus hervorragenden Klettereigenschaften und agilem Trail-Bike. 

Das neue ONE-TWENTY gibt es in Deutschland jetzt in zwei neuen Rahmen-Varinanten: Eine super leichte Vollcarbon-Version und eine preisgünstigere Version aus Aluminium. Beide Rahmen verfügen über Boost-Technologie.

Technologien

IMAGE

PROLITE 66 TRIPLE BUTTED ALUMINUM

Unser bewährtes Highend-Aluminium (6066) ist extrem leicht und robust. Mit dreifach konifizierten Hydrofor­ming-Rohren können wir dem Material das bestmögliche Steifigkeits-Gewichts-Verhältnis beibringen. 

IMAGE

X-TAPER HEADTUBE

Die Verwendung eines Gabelschaftrohrs mit 1 1/8" Lager oben und 1 1/4" oder 1 1/2" Lager an der Unter­seite sorgt für höchste Steifigkeit und ein präzises, sicheres Lenkverhalten, das Vertrauen schafft.

IMAGE

SMOOTH WELDING

Hier glättet ein zweiter Schweißvorgang die Schweißnähte. Das verleiht dem Rahmen eine organische Optik. Auf den ersten Blick sehen die Übergänge so fließend wie bei Carbon aus.

IMAGE

INTERNAL CABLE ROUTING

Die Kabel werden im Rahmen geführt und treten durch unauffällige Anschläge ein und aus. Das Rad sieht schöner aus, während die Züge vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.

IMAGE

DOWN TUBE EXIT

Stellt sicher, dass innenliegende Züge und Leitungen frei beweglich sind, keinerlei Probleme verursachen und leicht zu warten sind.

IMAGE

SMART ENTRY

Züge, Hüllen und Bremsleitungen werden mit Einsätzen auf Zug verlegt, damit Sie bei der Fahrt im Gelände oder auf holprigem Untergrund nicht klappern. Die Smart Entry Einsätze sind komplett austauschbar und kommen mit Di2 ebenso klar wie mit Hydraulikleitungen, Brems- und Schaltzügen.

IMAGE

DI2 READY

Räder und Rahmen mit dem Symbol „Di2 Ready“ sind für die Installation der Di2-Technologie vorbereitet. Der Akku wird in der Sattelstütze oder im Ga­belschaft untergebracht.

IMAGE

CHAINSTAY POST MOUNT DISC

Die innerhalb des Hinterbaudreiecks positionierte Bremsaufnahme sorgt für einen besseren Schutz der Bremse. Der Bremssattel wird von der stabilen Kettenstrebe abgestützt, wodurch die auftretenden Kräfte besser verteilt werden. Die Bremsleitung lässt sich einfach und sauber durch die Strebe führen. 

IMAGE

12-148 BOOST STANDARD THROUGH AXLE

Boost-Standard bedeutet: Breitere Achsen – 110 mm vorne und 148 mm hinten – erlauben einen flacheren Speichenwinkel und ermöglichen mehr Reifenfreiheit zum Rahmen. Von der daraus resultierenden höheren Laufradsteifigkeit profitieren vor allem 29er oder Mountainbike-Laufräder.

IMAGE

NANO MATRIX CARBON

Um bei Carbonrahmen maximale Festigkeit zu gewährleisten, werden die Fasern in ein Epoxidharz mit beigemengten Nano­partikeln eingebettet, was die Schlagfestigkeit um bis zu 40 % erhöht.

IMAGE

AWS

Bei der Fertigung einzelner Carbon-Elemente wird eine mit Luft gefüllte Blase verwendet, die sicherstellt, dass auf der Innenseite des Rohrs keine Falten entstehen, denn diese könnten das Gewicht erhöhen und Schwachstellen bilden. Das Ergebnis ist ein leichterer, steiferer und stabilerer Rahmen.

IMAGE

15-110 BOOST STANDARD THROUGH AXLE

Boost-Standard bedeutet: Breitere Achsen – 110 mm vorne und 148 mm hinten – erlauben einen flacheren Speichenwinkel und ermöglichen mehr Reifenfreiheit zum Rahmen. Von der daraus resultierenden höheren Laufradsteifigkeit profitieren vor allem 29er oder Mountainbike-Laufräder.

IMAGE

FLOAT LINK REAR SUSPENSION

Hier bewegt sich die untere Dämpferaufnahme mit, um ein sensibles Ansprechverhalten zu erzielen. So können Übersetzungsverhältnis sowie die Progression genau beeinflusst werden. Außerdem: ein besonders softes Ansprechverhalten und das Gefühl von mehr Federweg als tatsächlich vorhanden.

IMAGE

NON-SLIP TIGHTENING

Ausgewählte Schrauben können mit einem TORX 30 Schlüssel von einer Seite angezogen werden, ohne Gefahr zu laufen, dass die Gegenseite durchrutsch. 

Das ermöglicht ein schnelleres und direkteres Anziehen wichtiger Hardware Komponenten. 

ONE-TWENTY COLLECTION

THE GREAT ALL–ROUNDER – MADE EVEN BETTER

Erkunde die Bikes