SILEX 400

Rahmen SILEX LITE
Rahmengrössen XS, S, M, L, XL
Farbe MATT-BLACK (SILVER)
Gabel MERIDA SILEX CF2
  • 11-34 teeth
  • 11 speed
Bremshebel Shimano 105 disc
Lenker MERIDA Expert GR
Steuersatz MERIDA M2331
  • 31.8mm diameter
  • -5° stem angle
Spacer attached
Griffe MERIDA Road Expert
Schalthebel Vorne Shimano 105 disc
Schalthebel Hinten Shimano 105 disc
  • 700x35C
  • folding
  • Silkworm
  • 700x35C
  • folding
  • Silkworm
Achse Vorne MERIDA QR48N 12-100
Speichen Black stainless
Achse hinten MERIDA QR48 12-142
Kette KMC X11-1
Umwerfer vorne Shimano 105
  • 30.9mm diameter
  • 0mm setback
Sattel MERIDA Comp CC
Sattelklemme MERIDA Expert

weighed at frame size M (w/o pedals)

Bike Frame Geometry Image
Ramengröße XS S M L XL
Laufradgrösse 28" 28" 28" 28" 28"
Rahmengröße CM 44 47 50 53 56
St Seat Tubes Mm 440 470 500 530 560
Tt Top Tubes Mm 548 554 579 600 620
Cs Chain Stays Mm 430 430 430 430 430
Hta Head Tube Angles Deg 71 71 71 71 71
Sta Seat Tube Angle Deg 74 74 74 74 74
Bd Bottom Bracket Drops Mm 75 75 75 75 75
Ht Head Tube Lengths Mm 160 180 200 220 240
Fl Fork Lengths Mm 397 397 397 397 397
R Reachs Mm 380 380 400 415 430
S Stacks Mm 587 606 625 644 663
Wb Wheel Base Mm 1027 1034 1060 1082 1103
Sh Stand Over Height Mm 715 742 770 797 825
Body Height Cm < 167 165 - 177 173 - 185 181 - 192 > 188

Highlights

Leichter Rahmen aus Aluminium 6066, dreifach endverstärkte Hydroforming-Rohre. Gravel-Geometrie für laufruhiges, dabei agiles Lenkverhalten und aufrechte Sitzposition. Mit interner Zugverlegung und „Press-Fit 86“-Tretlagergehäuse.

Unserer Design-Philosophie aus Viel­seitigkeit und Flexibilität folgend, ist für das SILEX ein großes Sortiment an Gepäcktaschen und Zubehörteilen erhältlich. Dazu gehören auch Rahmentaschen und große Satteltaschen.

Die meisten SILEX-Modelle haben wir mit nur einem Kettenblatt vorne ausgerüstet. Das ist leichter und benötigt weniger bewegliche Teile. Diese Lösung bietet 98 % des Übersetzungs­umfangs eines Rennrad-Antriebs mit Kompakt­kurbel (50/34) und 11-32er Kassette.

12-mm-Steckachsen verbessern die Rahmen- und Gabelsteifigkeit und sorgen für eine exakte Ausrichtung der Laufräder. Die Flatmount-Hinterradbremse wird von der stabilen Kettenstrebe abgestützt, wodurch die auftretenden Kräfte besser verteilt werden. Im Hinterbaudreieck ist sie gut vor Beschädigungen geschützt. Unsere „Disc Cooler“-Technologie leitet mit CNC-gefrästen Kühlrippen Wärme ab, was besonders bei Touren mit Gepäck wichtig ist für eine optimale Funktion der Bremsen.

Die SILEX-Modelle sind standardmäßig mit 700x35C breiten Reifen ausgestattet, bietet aber Platz für bis zu 700x42C breite Rennradreifen. Es ist sogar möglich 650B-Reifen zu montieren und beim Carbonmodell können Rennradreifen mit einer Breite von bis zu 50 mm gefahren werden. 

Maxxis hat exklusiv für unser SILEX einen 35c-Semislick mit Schulterstollen entwickelt, der dank der Silkworm-Technologie des Herstellers besonders pannensicher ist. Bei hohem Tempo auf der Straße können die Reifen mit mehr Druck gefahren werden; mit etwas weniger Luft verbessert sich der Grip auf losem Untergrund durch die seitlichen Profilblöcke.

Beim SILEX setzen wir auf Rahmen aus Carbon sowie aus Metall (dreifach endverstärktes und hydrogeformtes Aluminium 6066). Die Carbon-Variante ist mit einem BB386 Press-Fit, die Aluminium-Variante mit einem BB86 Innenlager ausgestattet. 

Technologien

IMAGE

PROLITE 66 TRIPLE BUTTED ALUMINUM

Unser bewährtes Highend-Aluminium (6066) ist extrem leicht und robust. Mit dreifach konifizierten Hydrofor­ming-Rohren können wir dem Material das bestmögliche Steifigkeits-Gewichts-Verhältnis beibringen. 

IMAGE

HFS - HYDRO FORMING SYSTEM

Die Rohre werden in Hohlformen einge­legt, in die ein heißes Öl-Wasser-­Gemisch gepresst wird. So erzeugen wir komplexe, aufregende Formen auf höchstem Leistungsniveau.

IMAGE

X-TAPER HEADTUBE

Die Verwendung eines Gabelschaftrohrs mit 1 1/8" Lager oben und 1 1/4" oder 1 1/2" Lager an der Unter­seite sorgt für höchste Steifigkeit und ein präzises, sicheres Lenkverhalten, das Vertrauen schafft.

IMAGE

SMOOTH WELDING

Hier glättet ein zweiter Schweißvorgang die Schweißnähte. Das verleiht dem Rahmen eine organische Optik. Auf den ersten Blick sehen die Übergänge so fließend wie bei Carbon aus.

IMAGE

INTERNAL CABLE ROUTING

Die Kabel werden im Rahmen geführt und treten durch unauffällige Anschläge ein und aus. Das Rad sieht schöner aus, während die Züge vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.

IMAGE

SMART ENTRY

Züge, Hüllen und Bremsleitungen werden mit Einsätzen auf Zug verlegt, damit Sie bei der Fahrt im Gelände oder auf holprigem Untergrund nicht klappern. Die Smart Entry Einsätze sind komplett austauschbar und kommen mit Di2 ebenso klar wie mit Hydraulikleitungen, Brems- und Schaltzügen.

IMAGE

F-MOUNT

 Mit „F-Mount“ ausgestattete Fahrräder verfügen über integrierte Befestigungs­teile für Schutzbleche, die die Montage schnell und einfach machen (einige Fahrräder benötigen modellspezifische  Schutzbleche).

IMAGE

C-MOUNT

Mit „C-Mount“ ausgestattete Fahrräder sind mit integrierten Befestigungspunkten für einen Gepäckträger ausgestattet, was die Montage schnell, einfach und verlässlich macht (einige Fahrräder benötigen einen modellspezifischen Träger). 

IMAGE

CARBON FORK

Carbongabeln bieten beste Vibrationsdämpfung und eine präzise Lenkung. Alle Rennräder werden mit Carbongabeln ausgestattet, bei denen Schaft und Gabelbeine komplett aus Carbon bestehen.

IMAGE

12-142 THRU-AXLE

Eine 100 mm breite Steckachse mit 12 oder 15 mm Durchmesser in der Gabel verbessert die Seitensteifigkeit. Das Pendant hinten mit 142 x 12 mm erhöht die Hinterbausteifigkeit und erleichtert gleichzeitig den Radausbau.

IMAGE

12-100 THRU-AXLE

Eine 100 mm breite Steckachse mit 12 oder 15 mm Durchmesser in der Gabel verbessert die Seitensteifigkeit. Das Pendant hinten mit 142 x 12 mm erhöht die Hinterbausteifigkeit und erleichtert gleichzeitig den Radausbau.

IMAGE

DISC COOLER

Ein geschmiedetes Aluminium-Bauteil unter beiden Bremssätteln führt über CNC-gefräste Kühlrippen Wärme ab. Tests zeigen um rund 35 % reduzierte Temperaturen; dazu kühlen die Bremsen schneller ab, was ihrer Funktion zugutekommt.