eONE-TWENTY 600

eONE-TWENTY 600

 

Händler finden
  • DIESES MODELL BEFINDET SICH IM ARCHIV

  • ALLE AKTUELLEN MODELLE ANSEHEN
    • 120mm suspension travel
    Rahmengrössen S, M, L, XL
    Farbe SILK OLIVE (GREEN)
    • Air
    • 130mm suspension travel
    • Tapered
    Schaltwerk Shimano XT M8000 Shadow+
    Schalthebel no / Shimano SLX 11
    Bremsen Shimano MT-500
    Bremshebel attached
    • 780mm width
    • 20mm rise
    Steuersatz FSA NO.55EP Neck
    • 35mm diameter
    • 0° stem angle
    Innenlager included
    Spacer 10mm*2
    Griffe MERIDA Expert EC
    • 11-46 teeth
    • 11 speed
    • 38mm inner width
    Felgenband attached
    • 110x15mm width front hub
    • 32 spoke holes
    • Centerlock
    • 148x12mm width rear hub
    • 36 spoke holes
    • Centerlock
    Achse attached / MERIDA Boost axle
    Speichen Black stainless
    • 27.5x2.8"
    • folding
    • 3C EXO TR
    Kette KMC e11 Sport EPT
    Kettenschutz no
    • VPE-537
    Umwerfer no
    • 30.9mm diameter
    • 0mm setback
    • S: 100mm travel seatpost - M/L/XL: 125mm travel seatpost
    Sattel MERIDA Comp CC
    Sattelklemme MERIDA Expert
    Schutzbleche C093-02F + C093-02R
    Scheinwerfer CG-119PG-BLACK(1)
    Rücklicht CG-404RG-BLK
    Display Shimano SC-E7000
    Switch Shimano SW-E7000-L

    weighed at medium size

    Anleitungen Merida
    Bike Frame Geometry Image
    Rahmengröße S M L XL
    Laufradgröße 27.5" 27.5" 27.5" 27.5"
    ST Sitzrohrlänge (mm) 400 440 490 540
    TT Oberrohrlänge (mm) 583 601 623 646
    CS Hinterbaulänge (mm) 439.5 439.5 439.5 439.5
    HTA Steuerrohrwinkel (°) 67.5 67.5 67.5 67.5
    STA Sitzrohrwinkel effektiv (°) 75 75 75 75
    BD Tretlagerabsenkung (mm) 27.5 27.5 27.5 27.5
    HT Steuerrohrlänge (mm) 110 120 130 140
    FL Gabeleinbaulänge (mm) 541 541 541 541
    R Reach (mm) 420 435 455 475
    S Stack (mm) 609 619 628 637
    WB Radstand (mm) 1155 1174 1198 1221
    SH Überstandshöhe (mm) 698 730 751 783
    Empfohlen für Körpergröße (cm) < 173 167 - 183 177 - 190 > 187

    Um Produktions- und Lieferzeiten möglichst kurz zu halten, sind wir mitunter gezwungen, Spezifikationen in letzter Minute anzupassen. Bitte beachten Sie, dass sich diese Änderungen möglicherweise nicht auf den Produktseiten und Produktbildern widerspiegeln.

    Highlights

    Mit sehr kurzen Ketten­streben erfreut das Modell durch extrem verspieltes Handling. Ein langes Oberrohr, kombiniert mit kurzem Vorbau und breitem Lenker, ermöglicht auch in anspruchsvollen Fahrsituationen absolute Kontrolle.

    Die versenkbare Stütze erlaubt es dem Fahrer, den Sattel an Steilstücken aus dem Weg zu räumen und sorgt somit für bessere Manövrierbarkeit und Kontrolle über das Bike. Alle Variostützen verfügen über innenverlegte Züge und einen Remote-Hebel. Das sorgt für eine saubere Optik und erleichtert es, während der Fahrt die Sattelhöhe zu verändern.

    Die „Trunnion Mount“ Dämpferbefestigung ermöglicht ein kürzeres Federbein bei mehr Hub. Dank der kugelgelagerten oberen Aufnahme ergeben sich auch ein feineres Ansprechverhalten, gesteigerte Langlebigkeit und perfekte Einstellmöglichkeit.

    Das eONE-TWENTY profitiert von den Vorteilen des 6 mm breiteren „Boost 12x148“ Standard. Dazu kommen Steckachsen vorne und hinten. Die breitere Achse hinten erlaubt ein steiferes Laufrad durch flacheren Speichenwinkel, zusätzlich wird die Kettenlinie nach außen verschoben. Damit lassen sich kürzere Kettenstreben realisieren, die das Bike agiler machen und der extrem griffigen Plusbereifung viel Platz lassen.

    Züge, Hüllen und Bremsleitungen werden unter Spannung festgeklemmt, damit sie bei der Fahrt auf rauem Untergrund nicht klappern. Alle Zugeingänge sind komplett austauschbar und kommen mit Di2 ebenso klar wie mit Hydraulikleitungen, Brems-und Schaltzügen.

    650B+ Laufräder mit 35-40 mm Felgenmaulweite und 2.8" breiten Reifen sind auf schwerem Terrain extrem leistungsfähig und beeindrucken mit Grip und Traktion, ohne dabei schwerfällig zu wirken. Alle Modelle sind mit Tubeless-fähigen Felgen und Reifen ausgestattet, was den Wechsel zum Schlauchlos-Setup sehr einfach macht.

    Rahmen aus HFS-Hydroforming-Rohrsatz Prolite 66 Aluminium mit aggressiver Trail-Geometrie und 120 mm Federweg am Hinterbau. Der Shimano STePS 8000 Motor ermöglicht kurze Kettenstreben, die für mehr Agilität sorgen. „Smart Entry“-Zugverlegung für klapperfreie Führung im Rahmeninneren. Gegossene Motoraufnahme sorgt für optische Integration des Antriebs in den Rahmen und eine extrem feste Verbindung zwischen beidem.

    Technologien

    IMAGE

    PROLITE 66 TRIPLE BUTTED ALUMINUM

    Unser bewährtes Highend-Aluminium (6066) ist extrem leicht und robust. Mit dreifach konifizierten Hydrofor­ming-Rohren können wir dem Material das bestmögliche Steifigkeits-Gewichts-Verhältnis beibringen. 

    IMAGE

    X-TAPER HEADTUBE

    Die Verwendung eines Gabelschaftrohrs mit 1 1/8" Lager oben und 1 1/4" oder 1 1/2" Lager an der Unter­seite sorgt für höchste Steifigkeit und ein präzises, sicheres Lenkverhalten, das Vertrauen schafft.

    X-TAPER HEADTUBE
    IMAGE

    SMOOTH WELDING

    Hier glättet ein zweiter Schweißvorgang die Schweißnähte. Das verleiht dem Rahmen eine organische Optik. Auf den ersten Blick sehen die Übergänge so fließend wie bei Carbon aus.

    IMAGE

    INTERNAL CABLE ROUTING

    Die Kabel werden im Rahmen geführt und treten durch unauffällige Anschläge ein und aus. Das Rad sieht schöner aus, während die Züge vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.

    IMAGE

    SMART ENTRY

    Züge, Hüllen und Bremsleitungen werden mit Einsätzen auf Zug verlegt, damit Sie bei der Fahrt im Gelände oder auf holprigem Untergrund nicht klappern. Die Smart Entry Einsätze sind komplett austauschbar und kommen mit Di2 ebenso klar wie mit Hydraulikleitungen, Brems- und Schaltzügen.

    IMAGE

    DI2 READY

    Räder und Rahmen mit dem Symbol „Di2 Ready“ sind für die Installation der Di2-Technologie vorbereitet. Der Akku wird in der Sattelstütze oder im Ga­belschaft untergebracht.

    IMAGE

    CASTING MOTOR BRACKET

    Eine besonders durchdachte Formgebung, die nur durch den Einsatz moderner Gusstechnik möglich wird. Sie sorgt für eine optische Integration des Motors und verbindet diesen optimal mit dem Rahmen, was Funktion und Verläss­lichkeit zugutekommt.