Rahmen BIG.NINE CF3
Rahmengrößen S, M, L, XL, XXL
Farbe MATT-PINE GREEN (RED)
  • Air
  • 100mm suspension travel
  • Tapered
  • Remote lockout
Schaltwerk Sram GX Eagle
Bremse vorne Shimano SLX
Bremse hinten Shimano SLX
Bremshebel Shimano SLX
Bremskabel attached
  • 720mm width
  • flat
Steuersatz FSA NO.55E
  • 31.8mm diameter
  • -17° stem angle
Innenlager Sram BB DUB PF MTB 92
Spacer Plastic 10mm*1+5mm*2
Griffe MERIDA Expert EC
Schalthebel hinten Sram GX Eagle
Schalthebel vorne no
  • 10-50 teeth
  • 12 speed
  • 22.8mm inner width
  • 110x15mm width front hub
  • 32 spoke holes
  • Centerlock
  • 148x12mm width rear hub
  • 32 spoke holes
  • Centerlock
  • Sram XD
Achse hinten JD-QR48R Boost axle 12x148mm
Speichen Double Butted Black stainless
Kette Sram GX Eagle
Umwerfer no
  • 30.9mm diameter
  • 0mm setback
  • Carbon
Sattel MERIDA Expert CC
Sattelklemme MERIDA Expert

weighed at frame size M (w/o pedals)

Bike Frame Geometry Image
Rahmengröße S M L XL XXL
Laufradgröße 29" 29" 29" 29" 29"
Rahmengröße (cm) 38 44 48 53 58
ST Sitzrohrlänge (mm) 380 444 483 532 584
TT Oberrohrlänge (mm) 585 605 625 645 665
CS Hinterbaulänge (mm) 433 433 433 433 433
HTA Steuerrohrwinkel (°) 70 70 70 70 70
STA Sitzrohrwinkel effektiv (°) 73.5 73.5 73.5 73.5 73.5
BD Tretlagerabsenkung (mm) 65 65 65 65 65
HT Steuerrohrlänge (mm) 95 100 110 125 145
FL Gabeleinbaulänge (mm) 509 509 509 509 509
R Reach (mm) 402 421 438 454 468
S Stack (mm) 617 622 631 645 664
WB Radstand (mm) 1080 1101 1121 1142 1163
SH Überstandshöhe (mm) 681 744 778 819 842
Empfohlen für Körpergröße (cm) < 173 167 - 183 177 - 190 187 - 196 > 192

Highlights

Auf den XC-Einsatz zugeschnittener Carbonrahmen (Rahmengewicht BIG.NINE – M: ca. 1,29 kg). Unterrohr mit Aero-Profil, Ketten- und Sitzstreben mit Blattfeder-Profil für maximalen Komfort. BB92-Tretlager. Boost Standard und konisches Steuerrohr bieten Steifigkeit und Lenk­präzision. Klapperfreie „Smart Entry“-Zugverlegung. Perfekt eingepasste integrierte Protektoren an Unterrohr und Kettenstrebe für zusätzlichen Schutz.

Alle Modelle ab dem BIG.NINE 40 sind mit einer 30,9 mm Sattelstütze ausgestattet. Der verstärkte Verbindungsbereich zwischen Ober- und Sitzrohr erhöht die Steifigkeit und erlaubt die Montage einer Vario-Sattelstütze, die zusätzliche Sicherheit bei steilen Abfahrten verleiht.

Züge, Hüllen und Bremsleitungen werden unter Spannung festgeklemmt, damit sie bei der Fahrt auf rauem Untergrund nicht klappern. Alle Zugeingänge sind komplett austauschbar und kommen mit Di2 ebenso klar wie mit Hydraulikleitungen, Brems-und Schaltzügen.

Unsere Hardtails sind nicht nur beliebte Begleiter auf Trails, auch die internationale Fachpresse ist begeistert von unserer Entwicklungsarbeit und unserem Design. De Telegraaf (Niederlande) kürte das BIG.NINE XT-EDITION zum Testsieger. Das polnische Magazin Bike-Board zeichnete das BIG.NINE 500 gleich drei Mal aus: als leichtestes Bike, als Preis-Leistungs-Sieger und Gesamtsieger!

Unsere Modelle aus Carbon und leichtem Aluminium kommen mit 422 mm Reach, einem steilen 73,5°-Sitzwinkel, flachem Lenkwinkel von 70° sowie 80 mm langem Vorbau (BIG.NINE – M) – die XC-Geometrie der nächsten Generation. Aggressive Agilität trifft auf guten Geradeauslauf – genau richtig für die anspruchsvollen Kurse unserer Zeit.

Technologien

IMAGE

FLEX-STAY

Profil und Carbon-Layup von Ketten- und Sitzstreben wirken zusammen wie eine Blattfeder, nehmen Fahrbahnstöße auf und reduzieren Vibrationen – für einen spürbar höheren Komfort.

IMAGE

X-TAPER HEADTUBE

Die Verwendung eines Gabelschaftrohrs mit 1 1/8" Lager oben und 1 1/4" oder 1 1/2" Lager an der Unter­seite sorgt für höchste Steifigkeit und ein präzises, sicheres Lenkverhalten, das Vertrauen schafft.

IMAGE

SMOOTH WELDING

Hier glättet ein zweiter Schweißvorgang die Schweißnähte. Das verleiht dem Rahmen eine organische Optik. Auf den ersten Blick sehen die Übergänge so fließend wie bei Carbon aus.

IMAGE

INTERNAL CABLE ROUTING

Die Kabel werden im Rahmen geführt und treten durch unauffällige Anschläge ein und aus. Das Rad sieht schöner aus, während die Züge vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.

IMAGE

SMART ENTRY

Züge, Hüllen und Bremsleitungen werden mit Einsätzen auf Zug verlegt, damit Sie bei der Fahrt im Gelände oder auf holprigem Untergrund nicht klappern. Die Smart Entry Einsätze sind komplett austauschbar und kommen mit Di2 ebenso klar wie mit Hydraulikleitungen, Brems- und Schaltzügen.

IMAGE

DI2 READY

Räder und Rahmen mit dem Symbol „Di2 Ready“ sind für die Installation der Di2-Technologie vorbereitet. Der Akku wird in der Sattelstütze oder im Ga­belschaft untergebracht.

IMAGE

CHAINSTAY POST MOUNT DISC

Die innerhalb des Hinterbaudreiecks positionierte Bremsaufnahme sorgt für einen besseren Schutz der Bremse. Der Bremssattel wird von der stabilen Kettenstrebe abgestützt, wodurch die auftretenden Kräfte besser verteilt werden. Die Bremsleitung lässt sich einfach und sauber durch die Strebe führen. 

IMAGE

BOOST STANDARD STECKACHSE 12-148

Boost standard – wider axle widths; the by 6 mm increased now 148 mm wide rear through axle (12mm axle diameter) allows a shallower spoke angle for stiffer wheels, especially beneficial in 29ers or for MTB wheels that are used in very demanding conditions. The Boost standard also offers greater tyre clearance in the frame.

IMAGE

NANO MATRIX CARBON

Um bei Carbonrahmen maximale Festigkeit zu gewährleisten, werden die Fasern in ein Epoxidharz mit beigemengten Nano­partikeln eingebettet, was die Schlagfestigkeit um bis zu 40 % erhöht.

IMAGE

AWS – ANTI WRINKLE SYSTEM

Bei der Fertigung einzelner Carbon-Elemente wird eine mit Luft gefüllte Blase verwendet, die sicherstellt, dass auf der Innenseite des Rohrs keine Falten entstehen, denn diese könnten das Gewicht erhöhen und Schwachstellen bilden. Das Ergebnis ist ein leichterer, steiferer und stabilerer Rahmen.

IMAGE

REMOTE LOCKOUT

Federgabel oder Federbein können per „Remote Control“-Hebel direkt vom Lenker aus blockiert werden.

IMAGE

BOOST STANDARD STECKACHSE 15-110

Boost Standard: Breitere Achsen – 110 mm vorne und 15 mm Durchmesser – erlauben einen flacheren Speichenwinkel. Von der daraus resultierenden Laufradsteifigkeit profitieren vor allem 29“ Mountainbikes, die in schroffem und anspruchsvollem Gelände gefahren werden. Dieser Boost Standard ermöglicht vorne außerdem eine größere Reifenfreiheit.