SCULTURA ENDURANCE 6000

 

Breitere Reifen in Kombination mit einem wunderschön gefertigten Carbon-Rahmen mit viel Compliance und einer komfortbetonten Geometrie machen selbst lange Touren auf Asphalt und rauem Belag zu einem angenehmen Erlebnis.
Händler finden

Wenn du auf der Suche nach einem äußerst komfortablen Rennrad bist, das auch mit ruppigem Untergrund zurechtkommt und lange Ausfahrten zum Vergnügen macht, dann brauchst du nicht weitersuchen. Das SCULTURA ENDURANCE 6000 verfügt über unseren leichten CF3 Carbon-Rahmen mit komfortorientierter Geometrie, Reifenfreiheit für bis zu 35 mm breite Reifen und eine Carbon-Gabel für zusätzliche Vibrationsdämpfung. Der leichtgängige Ultegra-Antrieb sorgt in Kombination mit den kraftvollen Scheibenbremsen für perfekte Schalt- und Bremsperformance.

Unser 2021 vorgestelltes, komfortorientiertes SCULTURA ENDURANCE erfreute sich im Handumdrehen unglaublicher Beliebtheit bei der internationalen Fachpresse. Neben der Auszeichnung als „Komfort-Tipp“ im RennRad Magazin wurde das Bike auch von Radsport-Websites/Magazinen wie Gran Fondo, Cyclingnews, Cyclingtips und Road.cc mit Komplimenten überschüttet: „herausragender Komfort“, „vertrauenserweckend“, „lebendiges Fahrgefühl“ und „angenehm“ sind nur einige Begriffe für unser Komfort-Rennrad. Im Vergleich zu seinem Namensvetter, dem SCULTURA, verfügt das ENDURANCE über eine komfortablere Geometrie, viel Reifenfreiheit und die nahtlose Integration neuester Standards. Fest etabliert im MERIDA Road-Programm, findet das ENDURANCE seinen Platz zwischen dem SCULTURA auf der einen und dem SILEX auf der anderen Seite. Breite Reifen bieten auch auf mit Schlaglöchern übersäten Straßen viel Komfort, ein längeres Steuerrohr sorgt für eine entspannte Fahrposition. Das SCULTURA ENDURANCE ist die perfekte Wahl für freizeitorientierte Radsportler*innen, die lange Stunden im Sattel lieben und dabei bequem und entspannt unterwegs sein möchten.

  • Leichter CF3 Carbon-Rahmen mit komfortorientierter Geometrie und vertrauenserweckendem Handling
  • Shimano Ultegra 11-fach-Gruppe
  • Fulcrum Racing 700 DB Laufradsatz
  • MERIDA EXPERT CW Vorbau und MERIDA EXPERT SL Lenker-Kombination
  • MERIDA Carbon-Sattelstütze
  • Maxxis Detonator 32-mm-Reifen

Awards & Media

  • material: carbon
  • 700x35C max./ 700x32C (with fender) max. wheelsize
  • 100x12/ 142x12mm axle standard
  • BB86 bottom bracket standard
Rahmengrössen S, M, L, XL
Farbe GLOSSY RACE RED (BLACK)
  • material: carbon
  • 700x35C max. wheelsize
  • 50-34 teeth
  • 165mm-XXS, 170 mm-XS/S, 172.5 mm-M, 175 mm-L/XL
  • 11-34 teeth
  • 11 speed
Bremshebel Shimano Ultegra
  • material: aluminium
  • 380mm(XXS)
  • 400mm (XS-S)
  • 420mm (M)
  • 440 (L-XL)
  • material: aluminium
  • 31.8mm diameter
  • -8° stem angle
  • 80 mm-XXS, 90 mm-XS, 100 mm-S/M, 110 mm-L, 120 mm-XL
Spacer MERIDA-1321
Griffe MERIDA ROAD Expert
Schalthebel Vorne Shimano Ultegra Disc
Schalthebel Hinten Shimano Ultegra Disc
  • including removable lever
  • 6/4mm allen key
Kette KMC X11
Umwerfer vorne Shimano Ultegra
  • 27.2mm diameter
  • 15mm setback
  • Carbon
  • V-mount
  • incl. MERIDA minitool
Sattelklemme MERIDA EXPERT
Bike Frame Geometry Image
Ramengröße S M L XL
Laufradgrösse 28" 28" 28" 28"
St Seat Tubes Mm 490 510 530 560
Tt Top Tubes Mm 538 553 568 583
Cs Chain Stays Mm 418 418 418 418
Hta Head Tube Angles Deg 72 73 73 73.5
Sta Seat Tube Angle Deg 74 73.5 73.5 73.5
Bd Bottom Bracket Drops Mm 66 66 66 66
Ht Head Tube Lengths Mm 161 177 197 222
Fl Fork Lengths Mm 380 380 380 380
R Reachs Mm 376 380 389 397
S Stacks Mm 565 584 603 629
Wb Wheel Base Mm 1001 1001 1017 1026
Sh Stand Over Height Mm 785 803 823 852

Technologien

IMAGE

FLEX-STAY

Profil und Carbon-Layup von Ketten- und Sitzstreben wirken zusammen wie eine Blattfeder, nehmen Fahrbahnstöße auf und reduzieren Vibrationen – für einen spürbar höheren Komfort.

IMAGE

X-TAPER HEADTUBE

Die Verwendung eines Gabelschaftrohrs mit 1 1/8" Lager oben und 1 1/4" oder 1 1/2" Lager an der Unter­seite sorgt für höchste Steifigkeit und ein präzises, sicheres Lenkverhalten, das Vertrauen schafft.

X-TAPER HEADTUBE
IMAGE

INTERNAL CABLE ROUTING

Die Kabel werden im Rahmen geführt und treten durch unauffällige Anschläge ein und aus. Das Rad sieht schöner aus, während die Züge vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.

IMAGE

DI2 READY

Räder und Rahmen mit dem Symbol „Di2 Ready“ sind für die Installation der Di2-Technologie vorbereitet. Der Akku wird in der Sattelstütze oder im Ga­belschaft untergebracht.

IMAGE

NANO MATRIX CARBON

Um bei Carbonrahmen maximale Festigkeit zu gewährleisten, werden die Fasern in ein Epoxidharz mit beigemengten Nano­partikeln eingebettet, was die Schlagfestigkeit um bis zu 40 % erhöht.

IMAGE

AWS

Bei der Fertigung einzelner Carbon-Elemente wird eine mit Luft gefüllte Blase verwendet, die sicherstellt, dass auf der Innenseite des Rohrs keine Falten entstehen, denn diese könnten das Gewicht erhöhen und Schwachstellen bilden. Das Ergebnis ist ein leichterer, steiferer und stabilerer Rahmen.

IMAGE

DISC COOLER

Ein geschmiedetes Aluminium-Bauteil unter beiden Bremssätteln führt über CNC-gefräste Kühlrippen Wärme ab. Tests zeigen um rund 35 % reduzierte Temperaturen; dazu kühlen die Bremsen schneller ab, was ihrer Funktion zugutekommt.

IMAGE

INTERNAL CLAMP

Die Entwicklung von WorldTour-Rädern läuft ähnlich ab wie in der Formel 1: Scheinbar belanglose Details können Sekundenbruchteile einsparen. 

So minimiert die integrierte Sattelklemme Turbulenzen am Oberrohr.

INTERNAL CLAMP
IMAGE

REMOVABLE F-MOUNT

Abnehmbare Sitzstreben-Brücke, die in Verbindung mit einem hinteren Schutzblech oder Gepäckträger einen sicheren und eleganten Sitz gewährleistet. Für ein aufgeräumtes Erscheinungsbild und gegen ein Festsetzen von Schmutz kann die Sitzstreben-Brücke abmontiert werden. 

IMAGE

WIRE PORT

Selbstentwickelter Steuersatz mit speziellem Einlass für alle Steuerkabel. Neben der aufgeräumten Optik verhindert dieser gleichzeitig das Verkratzen des Rahmens durch freiliegende Zughüllen. Je nach Modell sind die Züge komplett innen verlegt (einschließlich Lenker & Vorbau) oder teilweise integriert, wenn die Züge unter dem Vorbau in den Rahmen geführt werden.