SCULTURA 7000

 

Die kabellose Schaltung der Rival-Gruppe von SRAM sowie die vielfältigen Fahrdaten des integrierten Powermeters ergeben eines der komfortabelsten, aerodynamisch optimierten und aufregendsten Bikes in unserem Rennrad-Portfolio.
Händler finden

Ausgestattet mit der neuesten Rival-Gruppe von SRAM mit Powermeter, setzt das SCULTURA 7000 neue Maßstäbe in Sachen „streamlined race compliance“. Seine verbesserte Windschnittigkeit stammt von seinem Aero-Verwandten REACTO, während die neu gewonnene Compliance aus einer Vielzahl an Rahmen-Updates, Änderungen am Carbon-Layup, erhöhter Reifenfreiheit (bis zu 30 mm Reifen), der S-FLEX Carbon-Sattelstütze und einer komfortoptimierten Gabel herrühren.

Die fünfte Generation unseres leichten Rennrads vereint hervorragendes Handling mit verbessertem Komfort und einem noch aerodynamischeren Chassis. Dank ausgewählter Aero-Details von unserem preisgekrönten REACTO ist das SCULTURA die windschnittigste Version aller Zeiten. Dennoch bleibt es seinem Fokus auf Leichtigkeit, Agilität und Fahrerkomfort treu und hebt diese Faktoren sogar auf die nächste Stufe. Das SCULTURA weist eine hervorragende Compliance auf und bietet einen bahnbrechenden Fahrkomfort, der den Körper für den finalen Sprint oder den letzten Anstieg frisch hält. Die CF5- und CF3 Carbon-Versionen teilen ihre Geometrie mit unserem REACTO und bieten ein rennerprobtes Handling. Erhältlich in Carbon und Aluminium und wahlweise mit Scheiben- oder Felgenbremsen, kombiniert unser klassisches Rennrad herausragenden Komfort mit flotter Beschleunigung und unübertroffenen Kletterfähigkeiten.

  • leichter CF3 Carbon-Rahmen (ca. 997 g − in Größe M) mit neuer, rennerprobter Geometrie (identisch zum REACTO)
  • SRAM Rival eTAP AXS wireless 12-fach-Schaltgruppe
  • Powermeter
  • FSA SMR ACR Cockpit (zweiteilig)
  • MERIDA TEAM SL45 Laufradsatz
  • MERIDA S-FLEX Carbon-Sattelstütze

Awards & Media

  • material: carbon
  • 700x30C max. wheelsize
  • 100x12/ 142x12 mm axle standard
  • Pressfit 86,5
Rahmengrössen 3XS, XXS, XS, S, M, L, XL
Farbe GUNMETAL GREY (TEAL)
  • material: carbon
  • 700x30C max. wheelsize
  • 48-35 teeth
  • Power Meter
  • 165 mm-XXS, 170 mm-XS, 172.5 mm-S/M, 175 mm-L/XL
  • 10-36 teeth
  • 12 speed
Bremshebel Sram ED Rival eTap AXS
  • material: aluminium
  • 380 mm(XXS) , 400 mm (XS) , 420 mm (S-M-L) , 440 mm (XL)
Steuersatz FSA ACR
  • material: aluminium
  • -6° stem angle
  • 90 mm-XXS/XS, 100 mm-S, 110 mm-M, 120 mm-L/XL
Spacer FSA ACR
Griffe MERIDA ROAD Expert
Schalthebel Vorne Sram Rival eTAP AXS HRD
Schalthebel Hinten Sram Rival eTAP AXS HRD
  • 100x12 mm width front hub
  • 142x12 mm width rear hub
  • 19 mm inner width
  • 33 mm height
  • Centerlock
  • material: carbon
  • including removable lever
  • 6/4 mm allen key
Kette Sram Rival
Umwerfer vorne Sram Rival eTap AXS
  • 27.2 mm diameter
  • 15 mm setback
  • Carbon
  • S-Flex
  • V-mount
  • incl. MERIDA minitool
Sattelklemme MERIDA EXPERT
  • weighed at frame size M
  • Weight may vary depending on bike size, finish or possible specification changes due to supply chain issues.
Bike Frame Geometry Image
Ramengröße 3XS XXS XS S M L XL
Laufradgrösse 28" 28" 28" 28" 28" 28" 28"
St Seat Tubes Mm 400 435 458 481 501 521 550
Tt Top Tubes Mm 505 520 535 545 560 575 590
Cs Chain Stays Mm 408 408 408 408 408 408 408
Hta Head Tube Angles Deg 70.5 70.5 72 72.5 73.5 73.5 74
Sta Seat Tube Angle Deg 75.5 74.5 74 74 73.5 73 73
Bd Bottom Bracket Drops Mm 70 70 70 66 66 66 66
Ht Head Tube Lengths Mm 100 105 112 128 140 155 176
Fl Fork Lengths Mm 385 385 385 385 385 385 385
R Reachs Mm 373 377 383 390 395 400 409
S Stacks Mm 512 517 529 542 557 571 593
Wb Wheel Base Mm 979 985 982 989 990 1000 1010
Sh Stand Over Height Mm 700 721 745 765 782 800 823

Technologien

IMAGE
Back to overview

X-TAPER HEADTUBE

Die Verwendung eines Gabelschaftrohrs mit 1 1/8" Lager oben und 1 1/4" oder 1 1/2" Lager an der Unter­seite sorgt für höchste Steifigkeit und ein präzises, sicheres Lenkverhalten, das Vertrauen schafft.

Watch Video
IMAGE
Back to overview

INTERNAL CABLE ROUTING

Die Kabel werden im Rahmen geführt und treten durch unauffällige Anschläge ein und aus. Das Rad sieht schöner aus, während die Züge vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.

Watch Video
IMAGE
Back to overview

DI2 READY

Räder und Rahmen mit dem Symbol „Di2 Ready“ sind für die Installation der Di2-Technologie vorbereitet. Der Akku wird in der Sattelstütze oder im Ga­belschaft untergebracht.

Watch Video
IMAGE
Back to overview

NANO MATRIX CARBON

Um bei Carbonrahmen maximale Festigkeit zu gewährleisten, werden die Fasern in ein Epoxidharz mit beigemengten Nano­partikeln eingebettet, was die Schlagfestigkeit um bis zu 40 % erhöht.

Watch Video
IMAGE
Back to overview

AWS

Bei der Fertigung einzelner Carbon-Elemente wird eine mit Luft gefüllte Blase verwendet, die sicherstellt, dass auf der Innenseite des Rohrs keine Falten entstehen, denn diese könnten das Gewicht erhöhen und Schwachstellen bilden. Das Ergebnis ist ein leichterer, steiferer und stabilerer Rahmen.

Watch Video
IMAGE
Back to overview

NACA FASTBACK PROFILE

Unser Aero-Konzept basiert auf einem NACA0028-Tropfenprofil (National Advisory Committee for Aeronautics), das hinten abgeschnitten ist. Die Luft bewegt sich um das Rohr, als wäre die fehlende hintere Partie des Profils vorhanden; dabei wird Material und Gewicht gespart.

Watch Video
IMAGE
Back to overview

DISC COOLER

Ein geschmiedetes Aluminium-Bauteil unter beiden Bremssätteln führt über CNC-gefräste Kühlrippen Wärme ab. Tests zeigen um rund 35 % reduzierte Temperaturen; dazu kühlen die Bremsen schneller ab, was ihrer Funktion zugutekommt.

Watch Video
IMAGE
Back to overview

INTERNAL CLAMP

Die Entwicklung von WorldTour-Rädern läuft ähnlich ab wie in der Formel 1: Scheinbar belanglose Details können Sekundenbruchteile einsparen. 

So minimiert die integrierte Sattelklemme Turbulenzen am Oberrohr.

Watch Video
IMAGE
Back to overview

WIRE PORT

Selbstentwickelter Steuersatz mit speziellem Einlass für alle Steuerkabel. Neben der aufgeräumten Optik verhindert dieser gleichzeitig das Verkratzen des Rahmens durch freiliegende Zughüllen. Je nach Modell sind die Züge komplett innen verlegt (einschließlich Lenker & Vorbau) oder teilweise integriert, wenn die Züge unter dem Vorbau in den Rahmen geführt werden.

Watch Video